Landesmessstelle für Radioaktivität
Home

Home

Die Landesmessstelle für Radioaktivität nimmt im Auftrag des Bundes Aufgaben in der Routineüberwachung der Umwelt wahr. Zusammen mit den Landesmessstellen der anderen Bundesländer werden ständig Lebensmittel, Futtermittel, Trinkwasser und Reststoffe bzw. Abwässer kontrolliert. Im Katastrophenfall ist die Landesmessstelle in die Alarmierungspläne integriert und soll mit Intensiv-Messprogrammen kurzfristig Informationen über die Strahlenbelastung im Bundesland Bremen bereitstellen.

Zudem werden Radioaktivitäts- und Strahlenschutzmessungen als Dienstleistung sowohl für Umweltinitiativen und interessierte Bürger als auch für Unternehmen angeboten.

Innerhalb des Instituts für Umweltphysik trägt die Landesmessstelle zu Lehre und Forschung des Fachbereichs auf den Gebieten terrestrische Umweltphysik und Radioökologie bei.

Eine Zusammenfassung der Tätigkeiten der Landesmessstelle sowie eine kurze Einführung in das Thema "Strahlendosis" ist in diesem Flyer zu finden.